Wie der Techblog MacRumor vor kurzem berichtete, zeigt der veröffentlichte Schnappschuss ein 2 GB umfassende „Elpida RAM-Modul“, welches im iPad Air 2 zum Einsatz kommen wird. Die fotografierten Einheiten scheinen dem 1 GB großen „Elpida DDR3 SDRAM“-Baustein ähnlich zu sein, der in der ersten Generation des iPad Air verbaut wird. Zudem bestätigt ein Foto eines vergangenen Berichts, der ein Speicher-Upgrade auf 2 GB RAM für das iPad Air 2 in Aussicht gestellt hat.

Besserer Power-Speicher für das iPad Air 2?

Lächerlich ist das Speicher-Upgrade nicht, da das nächste Apple-Tablet Gerüchten zufolge Multitasking beherrschen soll. Die Funktion ermöglicht in Zukunft angeblich das Benutzen von zwei Apps gleichzeitig. Dabei soll der Nutzer zum Beispiel Inhalte wie Texte oder Bilder von einer App zu einer anderen verschieben können. Solch ein Feature würde entsprechend auch mehr Systemressourcen erfordern, sodass eine Arbeitsspeicher-Erweiterung auf 2 GB RAM durchaus Sinn ergibt.

Zudem ist es wahrscheinlich, dass die vorherigen iPads zum einen aus Kostengründen und zum anderen zur Akku-Schonung keine Speichererhöhung erhalten haben. Da Speicher immer billiger wird und iOS 8 bereits einige Stromspar-Features enthält, könnte nun die Zeit für Apple gekommen sein, das iPad Air 2 mit 2 GB RAM auszustatten. So hätte zumindest das Anhängsel „2“ eine entscheidende Bedeutung.