7 Tipps für Festival-Fans: So tanzt euer Handy durch den Party-Sommer!

2017 ist das absolute Festival-Jahr! Coachella, Parookaville oder Erdbeerfest – so bunt sind die Namen der Festivals, die dieses Jahr die Fangemeinden mit coolen Beats, spannenden Acts und einer super gut gelaunten Party-Crowd locken. Und jedes Jahr wieder die Frage: Handy mitnehmen oder besser zu Hause lassen? Wir geben euch Tipps, wie euer Smartphone auch die heißesten Dance-Moves übersteht.

Denn, wer lässt sein Handy zu Hause, wenn er damit seinen Instagram-Followern direkte Shots von der Party präsentieren kann oder die Swinging Vibes im Foto festhalten will? Außerdem ist das Handy die letzte Rettung, wenn die Freunde im Party-Gewimmel verloren gehen. Mit diesen Tipps übersteht es auch das ausgelassenste Dance-Even

1. Wasserdicht verpacken

Ein Festival ist erst ein Festival, wenn es wie aus Eimern regnet. Ganz gleich, ob die Gummistiefel im Schlamm stecken bleiben, es wird gefeiert. Fürs Handy ist die Party schnell zu Ende, wenn es nass wird. Damit das nicht passiert, gibt es wasserdichte Hüllen, passend zum Gerät und in vielen Farben. Vor dem Einsatz in der Praxis solltet ihr testen, ob der Schutz wasserdicht ist. Zur Not hilft ein Gefrierbeutel, den ihr am Verschluss verschweißt. Gegen Kratzer und andere Schäden schützen Folien oder Panzerfolien (zum Beispiel von Phonecare).

2. So verliert euer Telefon nicht so schnell die Power

Akkulaufzeit ist auf einem mehrtägigen Festival Mangelware. Auch wenn mittlerweile viele Stände mit Ladegeräten locken. Erste Energiesparmaßnahme: Schaltet die Stromfresser ab! Dazu gehören WLAN, Bluetooth und die Ortungsdienste. Ein weiterer Trick ist, das Handy dunkler zu stellen. Nutzt die Anfahrt zum Aufladen eures Smartphones. Beim Laden darauf achten, den Flugmodus einzustellen. So lädt der Akku schneller.

Trotz aller Sparsamkeit ist das Akku irgendwann einmal leer. Akkupacks sorgen dafür, euer Handy wieder aufzuladen. Entweder ihr habt ein großes, sodass ihr es zum mehrmaligen Aufladen nutzen könnt oder ihr ladet es über AA-Batterien auf, die ihr im nächsten Supermarkt kaufen könnt. Aufgrund der sonnigen Jahreszeit eignet sich am besten ein solarbetriebenes Ladegerät. So geht eurem Handy nie die Power aus.

3. Nicht die Orientierung verlieren!

Festivalgelände sind groß und unübersichtlich, außerdem ist die Netzstärke, aufgrund der ländlichen Lage eher schlecht. Deshalb druckt euch das Programm und die Karte des Geländes aus oder macht einen Screenshot. Praktisch sind Festival-Apps, die euch mit aktuellen Infos auf dem Laufenden halten. Festival-Apps gibt es zum Beispiel für das Melt!-Festival (iPhone/Android), Splash-Festival (iPhone/Android) oder das Deichbrand Festival (iPhone/Android)

4. Never be lost!

Macht mit euren Freunden einen Treffpunkt aus, an dem ihr euch wiederfindet, wenn ihr euch mal verliert. Besonders eignet sich für euren Meeting-Point ein WLAN-Spot. Dann könnt ihr während des Wartens den Daheimgebliebenen energiesparend mitteilen, was sie gerade verpassen. Tipp: Mit der App FireChat bleibt ihr ohne Internet mit euren Party-People in Kontakt. Denn sie stellt ein Netzwerk zwischen allen Smartphones her, die die App nutzen.

5. Vorsicht mit freien WLAN-Netzen

Apropos WLAN: Öffentliche Netzwerke sind genau das: öffentlich! Auch wenn das Einloggen in freie WLAN-Hotspots verführerisch ist, sollte das nur passieren, wenn ihr bei euren Zugängen eine Zwei-Faktor-Authentifizierung nutzt. So schützt ihr euch besser vor Angriffen.

6. Wenn das Handy plötzlich weg ist

Beim letzten Coachella ist es in großem Maße passiert. Dort stahl ein Dieb gleich 100 Smartphones. Zum Glück wurde er gefasst und die Opfer bekamen ihre Handys unbeschädigt zurück. Das ist jedoch die Ausnahme. Deshalb solltet ihr, wenigstens auf dem Festival, das Handy so gut wie möglich absichern. Mit einem Code und der Fingerabdruck-Sperre haben es Diebe erheblich schwerer, an die Daten eures Handys zu kommen oder sie zu löschen. Tipp: Für ehrliche Finder könnt ihr für die Festivalzeit ein Bild mit eurem Namen und Kontakt im Sperrbildschirm einstellen. Obligatorisch ist die Nutzung von Handy-Ortungs-Apps, wie für das iPhone „Mein iPhone suchen“-App und für Android-User „Finde Handy“. Es lohnt sich auch die Nachfrage beim örtlichen Fundbüro.

7. Apps für Festival-Fans

Neben den offiziellen Festival-Apps sind noch diese praktisch:

WaterIn (iPhone/Android): Wer viel in der Sonne feiert, schwitzt viel. Deshalb ist trinken wichtig und damit meinen wir nicht Bier. Für einen gesunden Wasserhaushalt sorgen WaterIn oder WaterMinder.

RegenRadar (iPhone/Adroid): Wetter-Apps sind gut, aber oftmals sind sie nicht präzise genug. RegenRadar zeigt hundertprozentig an, wann es zu gießen beginnt. So könnt ihr euch, wenn ihr wollt, noch früh genug unterstellen – oder genießt den frischen Schauer!

Open Signal (iPhone/Android): Praktisch, wenn ihr kein gutes Netz habt, aber trotzdem telefonieren oder eine SMS verschicken möchtet. Open Signal findet die Stellen auf dem Festival-Gelände mit dem besten Empfang.

Wir wünschen euch einen heißen Party-Sommer! Damit ihr kein Festival verpasst, hier der Link zum ultimativen Festivalkalender mit allen Festivals in Europa.


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden ... Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close