Das bringt uns Apples OS X Yosemite

User Interface Design 

Zu aller erst stellte Apple – meist wie gewöhnlich – das neue Design vor. Fast niemand hat daran gezweifelt, dass das neue OS X einen deutlich flacheren Look bekommen wird. Vieles wurde transparenter gestaltet, damit einzelne Fenster sich mit dem Hintergrund angleichen können. Ein „Dark Mode“ und neugestaltete Icons lassen das neue OS sehr jung und modern wirken.

Notification Center

Was wir bereits von den mobilen Geräten mit iOS 7 kennen haben es nützliche Funktionen nun auch in OS X geschafft. Die Widgets die wir kennen, wenn wir beim iPhone von oben nach unten wischen, sind nun auch standardmäßig bei OS X Yosemite vorhanden. Darüber hinaus kann man sich im Mac AppStore viele weitere Widgets runterladen. So wirkt alles viel häuslicher und aufgeräumter.

Spotlight Suche

Ebenso wie im kommenden iOS 8 wird auch bei Yosemite die Spotlight Suche wesentlich optimiert sein. Zukünftig wird sich die Suchleiste in der Mitte des Bildschirmes befinden und enthält viele neue Features. Kalendereinträge, Kontakte, Standorte, Dokumente, Wetter, Filme/Musik, Wikipediaeinträge und vieles – sehr vieles – mehr.

Mail Programm

In der überarbeiteten Version von Mail kann man nun dank der „Mark-up“-Funktion schneller Formulare ausfüllen und seine Unterschrift drunter setzen. Dateianhänge bis 5 GB sind nun möglich.

iCloud Drive

iCloud Drive ist, ähnlich wie Dropbox, ein Cloudspeicher-Dienst, welcher direkt in den Finder mit integriert ist. Alle möglichen Dateiformate werden unterstütz und synchronisiert. Sofern die Dateien erfolgreich abgelegt sind, sind sie umgehend auf all Euren Geräten (vorausgesetzt iOS 8 ist installiert) wieder zu finden und können mit Tags versehen werden, sodass auch die Spotlight Suche davon profitiert. Darüber hinaus hat Apple die Speicherangebote deutlich attraktiver gestaltet. 200GB gibt es nun schon für 3,99$ im Monat. Die 5GB-Varianten sind weiterhin kostenlos.

Safari

Auch hier hat Apple am Design vieles verändert. Standardmäßig wird nur noch eine Bar zu sehen sein, so dass der Kontent direkt größer und wirkungsvoller dargestellt wird. Solltet ihr unzählige Tabs geöffnet haben, so könnt ihr nun mit dem Trackpad, dem Touchpad oder der Magic Mouse nach links oder rechts wischen und zwischen den geöffneten Tabs auswählen.

Hand-Off

Mit diesem neuen Highlight ist es möglich, begonnene Arbeiten am Mac, iPhone oder iPad fortzuführen. Angenommen Ihr beginnt eine E-Mail auf dem iPhone zu schreiben, beschäftigt Euch anderweitig und auf einmal verschlägt es Euch aan den Schreibtisch vor den Mac. Der Mac merkt sich das geschriebene auf dem iPhone, öffnet das Mailprogramm und ihr könnt ganz simpel die E-Mail am Mac weiterschreiben.

SMS und Telefonieren mit dem Mac

Klingt erstmal unvorstellbar oder man denkt gar vorerst an Skype. Allerdings hat Apple es nun realisiert, dass wenn das iPhone im selben WLAN wie Mac und iPad ist, die Möglichkeit besteht über iPad oder Mac zu telefonieren. Sollte das Handy mal am laden sein und ihr sitzt grade genütlich am Mac, könnt ihr den Anruf ganz einfach entgegen nehmen oder sogar SMS schreiben.


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden ... Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close