31
Mrz

Bei Interesse oder Kauf einer Apple Watch Edition erhalten Kunden VIP-Status!

Apple_Watch_Edition

 

Jetzt spricht Apple besonders die Luxus-Kundschaft an: Interessenten einer Apple Watch Edition dürfen sich höchstwahrscheinlich in Zukunft über einen VIP-Status seitens Apple freuen. Laut dem Portal 9to5Mac wird Interessenten und Käufern ein bevorzugter Status in den Apple Stores garantiert.

Wer bis zu 18.000 Euro übrig hat und bereit ist, diese für eine Smartwatch auf den Tisch zu legen, erwartet beim Kauf eine bevorzugte Behandlung. Davon geht Apple aus und hat bestimmten Quellen zufolge ein VIP-Programm entwickelt, welches nur für Käufer einer Apple Watch Edition bestimmt ist. Am 10. April kann man sich die neuen Prachtstücke von Apple ja bereits ansehen. Kommt allerdings ein Interessent für eine Apple Watch Edition in den Laden, so soll dieser Interessent durch einen speziell geschulten Mitarbeiter in einen separaten Bereich geführt werden und hat dort bis zu 30 Minuten Zeit, sich zwei Modelle seiner Wahl anzusehen und diese auszuprobieren. Die „Normalos“ hingegen müssen wahrscheinlich Schlange stehen und können sich ein Modell mit einer Zeitbegrenzung von ca. 5 – 15 Minuten anschauen.

Read more

25
Mrz

Wie Jony Ive beinah von Steve Jobs gefeuert wurde

Jony_Ive_PR Bald erscheint die neue Biografie „Becoming Steve Jobs“ und es gibt dort viele interessante Dinge zu seiner Persönlichkeit und der Firma Apple. Die Autoren Rick Tetzeli und Brent Schlender verraten schon jetzt eine spannende Geschichte: Steve Jobs sei wohl kurz davor gewesen, Jonathan Ive (Senior Vice President Design, Apple) zu entlassen.

Wie kam es dazu?

„Er kam rüber ins Studio, ich dachte, jetzt feuert er mich.“ hat Jony Ive den o.g. Autoren in einem Interview verraten. Ive fing an bei Apple zu arbeiten, wo das Unternehmen noch von Gil Amelio geführt worden war. Als Jobs dann 1997 Amelio wieder ablöste, wollte er Hartmut Esslinger seinen Job als Designer wieder zurück geben. Esslinger folgte Jobs auch zu NeXT – Ein von Jobs gegründetes Unternehmen für viel beachtetete Workstations – wo er auch als Designer eingesetzt worden war. Read more

21
Mrz

Apple Watch: 15 Minuten Anproben und geschultes Personal

apple_watch_2015_drei

Der Verkaufsstart der Apple Watch rückt nun immer näher. Am 24. April ist es soweit. Apple bereitet sich groß auf den Verkaufsstart vor. Ab dem 10. April werden in den Retail Stores Tische aufgebaut, zum Anprobieren und Anschauen.

Anprobe und dann vorbestellen

Ab dem 10. April können potenzielle Kunden sich die verschiedenen Uhren in den Retail Stores von Apple ansehen und auf Wunsch direkt bestellen. Die, nennen wir es mal, Anprobe, wird von einem Mitarbeiter an einem der ca. zehn aufgebauten Tische durchgeführt und wird auf maximal 15 Minuten begrenzt sein. Laut Apple benötigt man keinen Termin, um eine Anprobe zu ergattern, jedoch kann dies nicht schaden. Read more

3
Mrz

Die Apple Watch soll den Autoschlüssel ersetzen

apple_watch_2015

Es gibt neue Hinweise von Tim Cook, wie sich die Einsatzmöglichkeiten der Apple Watch nutzen lassen könnten. Der CEO von Apple soll der britischen Zeitung „The Telegraph“ mitgeteilt haben, dass das Wearable aus Kalifornien auch noch einen weiteren Zusatznutzen haben wird – den Schlüsselersatz für das Auto der Zukunft.

Nur noch wenige Tage, dann wird auch aller Weltöffentlichkeit endlich die finale Version der Apple Watch zu sehen bekommen. Der Verkaufsstart wird bald eingeläutet. Apples PR-Angriff läuft derweil auf Hochtouren. Der erste Angriff war der Auftritt von Investoren auf der Goldman Sachs Technology Conference Mitte Februar.

Read more

10
Feb

20 Akku-Tipps für’s iPhone 6

 

Das iPhone 6 und iPhone 6 Plus haben ja von Hause schon einen größeren Akku, welcher mehrere Stunden am Tag hält. Im folgenden wollen wir Euch zeigen, wie ihr noch mehr aus Eurem Smartphone rausholen könnt.

Das Display ist der größte Stromfresse im iPhone 6. Die folgenden 4 Tipps helfen Euch, Strom am Display zu sparen.

Read more

22
Jan

Phonecare kooperiert mit dem Testsieger – Schutzklick

schutzklick

 

Auch wir sind ein bisschen Testsieger. Denn wir sind Kooperationspartner von dem besten Smartphoneversicherer (und Notebooks und Tablets) in Deutschland Schutzklick

Wer sich gerade ein neues Smartphone zugelegt hat oder sehr viel Geld in eines investiert hat, sollte eventuell auch im heutigen Zeitalter über eine Handyversicherung nachdenken. Durch ein optimal, ausgeglichenes Preis-/Leistungsverhältnis ist Schutzklick im Jahr 2015 zum besten Handyversicherer 2014 gekürt worden.

Beispielsweise sind Displayschäden, Wasserschäden oder optional sogar Diebstähle versichert.

Schutzklick bietet Euch einiges. Doch interessant ist tatsächlich, was dieser Anbieter NICHT bietet:

-> Keine lästigen Anträge – 3 Klicks zum Versicherungsschutz oder gleich in einer unserer Filialen abschließen

-> Einfacher Abschluss: IMEI, Kaufdatum und Wert des Gerätes müssen angegeben werden

-> Elektronischer Versicherungsabschluss und Schadensmeldung direkt online möglich

-> Kein Abo, keine automatische Vertragsverlängerung und keine unliebsamen Kündigungsfristen

Warum ist Schutzklick Testsieger?

  • Handys bis zu einem Gerätewert von 1.000€ versichern lassen
  • Schutzklick arbeitet mit der R+V Versicherung zusammen
  • In 8 von 10 Fällen ist Schutzklick der günstigste Anbieter
  • Geräte können noch 6 Monate nach Kauf versichert werden

Informationen zum Anbieter

Schutzklick ist das neue Startup-Unternehmen im Bereich der Handyversicherungen, Geräteschutz und Elektronikversicherungen mit Hauptsitz in Berlin. Von der Brillenversicherung über die Kameraversicherung bis hin zur Smartphoneversicherung ist das Unternehmen gut ausgestattet. Durch super freundlichen Kundenservice konnte Schutzklick in den letzten zwei Jahren recht einfach den Markt für Elektronikversicherungen für sich gewinnen.

Alles ist versichert

Sofern eine Schutzklick Handyversicherung abgeschlossen wird abgeschlossen wird sind alle auftretenden Schäden versichert. Dazu gehören unter anderem ein Displaybruch, ein Wasserschaden, ein Kurzschluss oder auch Schäden, welche von Dritten verursacht worden sind. Im Falle eines Verlustes bietet Schutzklick einen Schutz gegen Diebstahl, Raub oder Einbruch. Unter’m Strich bietet Schutzklick ein komplettes Rundum-Paket, welches keinen Wunsch offen lässt. Durch wenige Klicks ist Euer Smartphone also rund um versichert. Ihr wünscht mehr Beratung oder wollt gar eine Versicherung abschließen? Dann schaut in einem unserer Shops vorbei, kontaktiert uns hier oder besucht die Webseite von Schutzklick.

Hier nochmal alle Schadensfälle aufgelistet:

  • Gerätedefekte durch Bedienungsfehler
  • Bruchschäden wie z.B. Display oder Gehäuse
  • Sturzschaden
  • Wasserschaden (oder Flüssigkeitsschaden)
  • Kurzschluss oder Überspannung (auch Blitzeinschlag)
  • Brandschäden
  • Explosions-, Implosions- und Induktionsschäden
  • Beschädigungen von Dritten (Vandalismus oder Sabotage)
  • auch Raub-, Diebstahl oder Einbruch

Was kostet denn die Schutzklick-Versicherung?

Wie es so ziemlich bei allen anderen Versicherern auch ist, richten sich die Kosten für eine Versicherung nach dem Neuwert des Gerätes. Sofern Ihr einen Shop von uns aufsucht können wir Euch in wenigen Klicks eine Versicherung abschließen, aber auch auf Schutzklick erwartet Euch eine durchaus übersichtliche Navigation, welche leicht zum Abschluss einer Versicherung führen kann. Was äußerst positiv vermerkt werden darf ist, dass Schutzklick sehr viele verschiedene Handymodelle direkt anbietet.

Die Preise belaufen sich im Basis-Angebot auf 34,95€ pro Jahr (2,91€ im Monat) bis zu 59,95€ pro Jahr (4,99€ im Monat).

Solche eine Versicherung lohnt sich in jedem Fall, denn die Smartphones von heute werden immer wertvoller. Überlegt es Euch gut. :)

7
Jan

Neue Gerüchte zum iPhone 6s

KonzeptiPhone6s

 

Es ist gerade erst vier Monate her, als das iPhone 6 vorgestellt wurde, aber dennoch kursieren wieder einige Gerüchte zum iPhone 6s. Hier wollen wir Euch einen kleinen Überblick zu aktuellen Ereignissen rund um das iPhone 6s geben.

Das noch dieses Jahr das Nachfolgemodell des iPhone 6 erscheinen wird ist so gut wie klar. Wenn Apple bei seiner üblichen Abfolge bleibt, wird es auch noch im September vorgestellt. Bis es aber soweit ist, werden uns noch eine ganze Menge an Gerüchten und – besonders im Sommer – viele geleakte Bilder von fertigen Bauteilen oder gar Geräten begegnen. Ein iPhone 7 können wir vermutlich noch nicht erwarten, dass wird noch bis 2016 dauern.

Kommt eine Mini-Version mit kleinerem Display? – Oder leichter gesagt: Der Sprung zurück?

Mit dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus hat Apple einen lang erwarteten Schritt hinsichtlich eines größeren Displays gemacht. Dennoch waren nicht alle Nutzer mit den neuen Displaygrößen zufrieden. Viele Nutzer lieben das vier Zoll Display und benutzen aus diesem Grund das iPhone 5 oder iPhone 5s. Es liegt eohl einfach angenehmer in der Hand und lässt sich komfortabler bedienen, so einige Nutzer.

Im Moment tauchen täglich wechselnde Gerüchte auf. Apple hat das iPhone 5s noch immer im Angebot, soviel steht fest. Sollte die Nachfrage dementsprechend nach einem Smartphone mit vier Zoll großem Display steigen, könnte es eventuell im September auch eine kleine Version des iPhone 6s geben. Auch der Visionär Steve Jobs behauptete zu Lebzeiten, dass ein vier Zoll Display völlig ausreichend ist.

Wurde bereits mit der Produktion begonnen?

Schon im Dezember vergangenen Jahres kursierten Gerüchte, dass die Fertigung des iPhone 6s bereits begonnen hätte. Das scheint allerdings völlig unglaubhaft, denn durch die Erfahrung, welche Apples Management in den vergangenen Jahren sammeln konnte, dürfte eine Produktion drei bis maximal vier Monate dauern, um pünktlich zu Verkaufsstart genügend Geräte zu haben. Dennoch scheint die Entwicklung des iPhone 6s auf Hochtouren zu laufen, auch wenn nur kleine optische Veränderungen zu erwarten sind, müssen dennoch neue Komponenten gefunden und abgestimmt werden.

Was wird aus der Plus-Version?

Seit dem letzten Jahr wird das iPhone in zwei unterschiedlichen Größen angeboten. Das normale iPhone 6 verkauft sich zwar besser als das iPhone 6 Plus, aber auch das große iPhone geht weg wie warme Semmel. Dementsprechen hoch ist die Chance, dass es uns auch weiterhin erhalten bleiben wird.

Welche Technik verbirgt sich im iPhone 6s?

Welche Technik sich tatsächlich im iPhone 6 verbirgt ist noch unklar. In den kommenden Monaten werden wir aber auch hier wieder mehr wissen. Im Gespräch ist momentan der A9-Chip als Nachfolger des aktuellen A8-Chips, welcher wohl von Samsung produziert werden soll. Auch die zuletzt angemeldeten Patente seitens Apple könnten Aufschluss geben. Zugesprochen wurden dem Konzern aus Cupertino eine Gestensteuerung, ein Verfahren zur Herstellung von Saphirglas-Displays sowie eine Rauchmelderfunktion zugesprochen.

Der bekannte und gut vernetzte Apple-Blogger John Gruber, welcher uns in den vergangenen Jahren schon viele Vorhersagen machte, erwartet einen sehr großen Sprung in der Kameratechnik des iPhone 6s. Damit könnte er durchaus Recht haben, denn obwohl die iSight-Kameras noch immer zu den besten Smartphone-Kameras gehören, hat sich in diesem Bereich in den letzten Jahren wohl am wenigsten verändert. Wir würden uns über eine Generalüberholung mehr als freuen.

Ihr wisst noch mehr zu anstehenden Gerüchten rund um das neue iPhone? – Schreibt mir doch einfach eine Mail: Klick

29
Dez

Unser Jahresrückblick: Das Internet 2014

 

Jahresrückblick 2015

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und im gesamten Dezember blicken die Menschen auf das vergangene Jahr 2014 zurück. Anders ist es auch bei den grpßen Internetunternehmen und StartUp’s dieser Welt. Die persönlichen Jahreshighlights aus dem Internet haben wir hier für Euch zusammen gestellt.

Spotify: Ihre persönlichen Jahrescharts

Unter spotify-yearinmusic.com blickt Ihr auf die musikalische Seite des Jahres 2014 zurück. Hier wird verraten, dass Ed Sheeran, Coldplay und Katy Perry die beliebtesten Künstler auf Spotify waren. Bei den Songs legten „Happy“ von Pharrel Williams, „Summer“ von Calvin Harris und „Rather be“ von Clean Bandit ordentlich vor. Zusätzlich beschert Euch Spotify die Möglichkeit einen persönlichen Jahresrückblick anzuschauen, in dem die meistgehörtesten Genres in Form eines Säulendiagramm aufgelistet werden.

Facebook: Diese Themen besprach die Welt

In dem Jahresrückblick von Facebook beschäftigen sie sich mit den Themen, die dieses Jahr weltweit am meisten diskutiert worden sind:

1. Fußball-WM

2. Ausbruch des Virus „Ebola“

3. Wahlen in Brasilien

4. Robin Williams

5. Ice Bucket Challenge

6. Gaza-Konflikt

7. Malaysia Airlines

8. Super Bowl

9. Michael Brown / Ferguson

10. Olympische Winterspiele in Sotschi

Ausschließlich für die USA hat Facebook noch einen eigenen Jahresrückblick, welcher sich mit den meistbesprochenen Themen in den USA befasst.

Twitter: In 140 Zeichen durch das Jahr

In dem Jahresrückblick von Twitter wurde gezeigt: am beliebtesten weltweit waren die Themenbereiche Sport und Unterhaltung, dicht gefolgt von Politik und Gesellschaft. Die olympischen Spiele, die Fußball-WM und die Verleihung der Oscars wurden mehr diskutiert als die Wahlen in Indien, die erschütternden Ereignisse in Ferguson oder die aktuellen Aufstände in Hong-Kong.

Instagram: Bilder des Jahres

Bei Instagram ist nicht viel mehr Möglich, außer Bilder und kurze 15-sekunden Videos hochzuladen. Aus diesem Grund handelt es sich hierbei nur um die Bilder des Jahres, gemessen an der Zahl der erhaltenen Likes. Auf den ersten drei Plätzen liegen mit dabei: Das Hochzeitsfoto von Kim Kardashian und Kayne West mit 2,4 Millionen Likes! Es hält momentan den Rekord mit den meisten Likes auf Instagram. Auf dem zweiten Platz ist ein Selfie von Justin Bieber und Selena Gomes, welches knapp an der 2-Millionen-Marke vorbeischrammte, hierfür gab es 1,9 Millionen Likes. Nur knapp dahinter belegen den dritten Platz ein Schnappschuss von Miley Cyrus und Ariana Grande.

YouTube: Die Top-YouTuber der Welt

Erste Küsse, eine Hundespinne oder das verbogene iPhone 6 Display. Bei YouTube selbst entsteht über das gesamte Jahr eine vielfältige Auswahl an Videos. Hier kommt Ihr zum Jahresrückblick von YouTube.

Google: Die Suchtrends des Jahres

Aus den Suchbegriffen des Jahres 2014 kann Google einen schönen Jahresrückblick erstellen. Ganz vorne mit dabei in Deutschland liegen die Begriffe „WM 2014“, „Michael Schuhmacher“, das „iPhone 6“, „ImmobilienScout 24“ und der „BSI Sicherheitstest“.

Play Store: Die begehrtesten Einkäufe und Downloads

Google listet nicht nur Eure Suchanfragen auf, sondern weiß unter anderem auch, welche Apps ihr auf Eurem Smartphone installiert, welche Bücher ihr gelesen habt, welche Musik ihr gespielt habt oder welche Filme und Serien ihr Euch angeschaut habt. Schaut Euch hier den Jahresrückblick für Google’s Play Store an.

App Store: Die beliebtesten Apps für iOS

Apple zeigt nicht nur deren Jahreszahlen, sondern verrät auch, welche Apps im Jahr 2014 am beliebtesten waren und sich am besten verkauft haben. Der kostenlose Replay Video Editor ist die iPhone-app des Jahres, gekürt von Apple selbst. iPhone-Spiel des Jahres hingegen darf sich Game Threes! nennen. Apple kürte mit Monument Valley den Sieger des besten iPad Spiels. Hier findet ihr den Jahresrückblick von Apple.

Top-Gratis-Apps für iPhone:

1. Quizduell
2. Facebook Messenger
3. WhatsApp Messenger
4. YouTube
5. Facebook
6. Google Maps
7. Spotify Music
8. 2048
9. Candy Crush Saga
10. Shazam

Topseller-Apps für iPhone:

1. Threema
2. 7 Min Workout – 7-Minuten-Trainingseinheit
3. Blitzer.de PRO
4. Facetune
5. Plague Inc.
6. Runtastic PRO GPS Laufen, Walken & Fitness
7. Minecraft – Pocket Edition
8. Pou
9. Cut the Rope 2
10. Flightradar24 Pro

Top-Gratis-Apps für iPad:

1. Skype für das iPad
2. YouTube
3. Google Maps
4. Microsoft Word
5. Quizduell
6. eBay für das iPad
7. Taschenrechner X
8. Microsoft Excel
9. Facebook Messenger
10. Google

Topseller-Apps für iPad:

1. The Room Two
2. Minecraft – Pocket Edition
3. Bau-Simulator 2014
4. The Room
5. Flightradar24 Pro
6. WeatherPro for iPad
7. Cut the Rope 2
8. Plague Inc.
9. GoodReader
10. Pou

 Wikipedia: Zum ersten mal mit dabei

Wikipedia hat in diesem Jahr zum aller ersten mal einen eigenen Jahresrückblick erstellt und veröffentlicht.

 

30
Nov

Weihnachtsverlosung 2014

Es ist endlich wieder so weit! Nach dem wir uns zuletzt über unseren 4. Stern so gefreut haben und ein iPhone 5S verlosten, gibt es nun passend zur Weihnachtszeit ein neues Gewinnspiel. Bevor wir schreiben, wie Ihr teilnehmen könnt, stellen wir Euch erstmal die Preise vor.

ersterpreis_kleinDiesmal beinhaltet der 1. Preis einen Geschenkgutschein im Wert von 250€! Er ist gültig auf Reparaturen aller art & auch übertragbar auf Freunde oder Familienangehörige. Keine Barauszahlung möglich. Gültig ist der Gutschein in all unseren Stores. Mit diesem Gutschein könntest du Dein Smartphone quasi rundum komplett erneuern. Ein ehrwürdiger 1. Preis!

zweiterpreis_kleinDu gehst davon aus, dass Du zu Weihnachten ein neues Handy bekommst? Oder du legst dir selbst ein neues Handy zu? Die Smartphones heutzutage werden nicht wirklich günstiger und meistens auch immer begehrter. Da lohnt es sich doch eine Handyversicherung abzuschließen. Wir schenken Dir das Rundum-Sorglos Paket von Schutzklick. Ob Verlust, Sturz- oder Wasserschaden, hiermit bist Du garantiert auf der sicheren Seite!

dritterpreis_kleinDie Neuheit, als erster in Europa! Mache Dein technisches Gerät wasserfest. Wir verlosen eine Intensiv-Behandlung für dein Smartphone, so solltest Du keine Angst mehr vor unermesslichen Regengüssen in Deutschland haben. Wir haben bereits einmal über „drywired“ berichtet, einfach mal hier klicken.

Was müsst Ihr tun?

Als erstes auf unsere Facebookseite kommen. Liket unsere Seite und das dazugehörige Foto und schon nehmt Ihr automatisch an dem Gewinnspiel teil. Alle weiteren Details findet Ihr in unseren Teilnahmebedingungen. Wir wünschen Euch viel Glück und eine schöne, besinnliche Zeit mit Euren Angehörigen.

Teilnahmebedingungen:

  • Das Gewinnspiel startet am 01.12.2014 und endet am 08.12.2014 um 19:00 Uhr
  • Die Gewinner werden von der Phonecare-Redaktion per Zufallsgenerator ermittelt und am 08.12.2014 (ca. 19:00 Uhr) von der Social-Media-Redaktion der Phonecare GmbH via privater Nachricht auf Facebook kontaktiert
  • Nutzer, die sich innerhalb von vier Wochen nach Bekanntgabe des Gewinns nicht melden, verlieren den Anspruch auf den Gewinn
  • Der Geschenkgutschein kann nach Absprache per Post versandt werden, die Handyversicherung, sowie die Behandlung müssen vor Ort abgeschlossen bzw. durchgeführt werden.
  • Teilnehmen darf jeder, der über 14 Jahre alt und wohnhaft in Deutschland ist
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • Der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigen nicht den Ausgang des Gewinnspiels
  • Facebook ist nicht für dieses Gewinnspiel verantwortlich und steht den Teilnehmern nicht als Ansprechpartner zur Verfügung
  • Der Veranstalter haftet in keiner Form für mittelbare oder unmittelbare Schäden, die sich aus der Teilnahme an der Aktion oder der Nichterreichbarkeit des Internet-Servers ergeben, es sei denn, diese sind auf grob fahrlässiges oder vorsätzliches Handeln zurückzuführen, welches von den Veranstaltern zu vertreten ist.
  • Soweit im Rahmen der Aktion personenbezogene Daten von Teilnehmern erfasst werden, werden diese vom Veranstalter ausschließlich zum Zwecke der Durchführung der Aktion erhoben, verarbeitet und genutzt.
18
Nov

WhatsApp-Update: optimierter Messenger für iPhone 6 und iPhone 6 Plus

iphone6

Unmittelbar nach dem Release von iOS 8.1.1 hat auch WhatsApp endlich sein Update erhalten. In erster Linie richtet sich das WhatsApp-Update an iPhone 6 und iPhone 6 Plus Nutzer. Bis vor dem Update wurde der Messenger auf den größeren Bildschirmen nur hochskaliert angezeigt, sodass die App einfach nur größer wirkte. Das hat nun mit dem neuen Update ein Ende, endlich wirkt WhatsApp wieder hochauflösend.

Richtig schön sah WhatsApp seit dem Release der neuen iPhone nun wirklich nicht aus. Anstatt den gewonnen Platz an Bildschirmgröße zu nutzen, zeigte der Messenger nur eine vergrößerte, verpixelte Schrift. Nach dem Update soll WhatsApp nun alles wieder in gewohnter Schriftgröße anzeigen und dafür sorgen, dass mehr Nachrichten und Konversationen auf einen Blick gelesen werden können. Natürlich sollen auch kleinere Bugs und mögliche Absturzursachen behoben worden sein. Das Update des Messengers steht seit gestern Abend im AppStore zum Download bereit.

Blaue Haken bleiben weiterhin bestehen

Denkt an bei den Worten „WhatsApp-Update“ direkt an das Löschen der blauen Haken, der kann sich das direkt abhaken. Die WhatsApp-Entwickler haben nur ein Update für iOS-Geräte rausgebracht, welche sich lediglich um die fehlerhafte Anzeige auf dem iPhone 6 und iPhone 6 kümmert, sowie weitere kleinere Fehlerbehebungen. Das Update, welches die Privatsphäre-Einstellungen erweiteren soll und die Option zum Deaktivieren der blauen Haken bieten soll, bleibt vorerst weiterhin aus.